Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Bibel lesen und verstehen


Viele  würden das ja gerne, trauen sich aber nicht so richtig, die Bibel zu lesen.
Warum? Zu dick? Zu heilig? Zu kompliziert?  Welcher Übersetzung kann man trauen?
Zu dick? Na klar - Die Bibel ist eigentlich kein Buch, sondern eine ganze Bibliothek.
Zu heilig? Das hängt davon ab, wofür man das Buch braucht.
Zu kompliziert? Nicht einfach, ja - aber haben Sie es schon mal gemeinsam versucht?

 

"Am Anfang ..." - Bibel lesen und verstehen.

Nächstes Treffen: Samstag,  9. Oktober  2021, 10-12 Uhr
Gemeindehaus Zum Guten Hirten, entweder im Paul-Gerhardt Saal (Eingang: Goßlerstr. 30) oder im Großen Saal, (Bundesallee 76A, IV. Stock). Mehr zum Ort hier

Wie läuft das ab?

Wir lesen dort, wo die Bibel beginnt und bleiben dem Text "auf den Versen": 1. Mose/Genesis 
Wir gehen schrittweise vor, teilen unser jeweiliges Vorwissen und unsere Fragen an den Text und suchen Verstehensmöglichkeiten. Der theologische und religionsgeschichtliche Zugang ist dabei einer. Es gibt andere - soviele, wie Teilnehmende da sind.

Bringen Sie am besten die Bibel mit, die Sie schon haben, digital ist auch gut. Je mehr Übersetzungen - auch in andere Sprachen - desto besser. Es gibt ein paar Empfehlungen, wenn jemand noch keine Bibel hat. Stets aber werden wir auf den Ausgangstext der Bibel zurückkommen, wie er in den maßgeblichen wissenschaftlichen Texteditionen vorliegt.

Gibt es Teilnahmevoraussetzungen? Kirchen-, Gemeinde- oder Religionszugehörigkeit spielen keine Rolle. Bringen Sie mit: Interesse an diesem Stück Weltliteratur, Aufgeschlossenheit für neue Sichtweisen, Freude am gemeinsamen Entdecken in einer Gruppe.

 

Die Bibellektüre hat im Januar 2021 als Webinar begonnen und findet ab 12. Juni wieder real unter den Bedingungen des gemeindlichen Hygiene-Konzepts statt.

Kontakt: Pfr. Peter Martins, martins@zgh-friedenau.de, mobil: 0172.314 90 82